Gäste der "Erzgebirgsweihnacht" spenden 2353 Euro für den kranken Ulli

Prall gefüllt mit Münzen und Scheinen ist das Sparschwein, das Steffen Kindt, Chef des Erzgebirgsensembles Aue, jetzt an Christine Matko von der Aktion Kinderherzen übergeben konnte. 2353 Euro haben die Gäste der diesjährigen "Erzgebirgsweihnacht" im Kulturhaus Aue und Kindts Mitstreiter für den kranken Ulli Müller in Schneeberg gespendet. Der Elfjährige ist an einem Gendefekt erkrankt und benötigt seither eine sehr teure Spezialkost. Da seine Eltern selbstständige Gastwirte der Einkehr auf dem Gleesberg sind, ist jede Unterstützung hilfreich. Derzeit übernimmt die Aktion einen Teil dieser Hilfe, weil nicht alle Präparate, die Ulli benötigt, auf Rezept erhältlich sind. Ein Teil der Spendengelder soll auch für das dringend nötige Herrichten des Weges verwendet werden, so Matko, der zum Plateau des Gleesbergs bei Schneeberg führt. (stl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...