Geld für Terrasse an der Villa Oschatz

Schönheide.

Für die Wiederherstellung des historischen Terrassenanbaus der Villa Oschatz und die Erweiterung des Gartens hat die Gemeinde Schönheide Fördermittel in Höhe von 105.813 Euro bekommen. Die Terrasse ist der letzte, noch unsanierte Teil an dem in den vergangenen Jahren umfangreich hergerichteten Gebäude. Um sie wiederherzustellen, werden unter anderem die Sandsteinbauteile gereinigt, aufgearbeitet und mit Verzierungen ergänzt. Es sollen alle Außenmauern abgebrochen und neu aufgebaut werden.

Der Gemeinderat von Schönheide hatte in seiner jüngsten Sitzung die Arbeiten an der Terrasse an eine Firma aus Schönheide vergeben. Wie Planer Heiko Reichel dem Gemeinderat erklärte, sind die Kosten 30.000 Euro höher als die Planung vorgesehen hatte. Das liege unter anderem daran, dass an der Terrasse größere Schäden festgestellt worden seien und auch der Denkmalschutz Wünsche zu Veränderungen hatte. (ike)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.