Helios-Klinikum in Aue erweitert Abstrichstelle

Aue-Bad Schlema.

Im Helios-Klinikum Aue werden jetzt die ersten zwei Patienten stationär behandelt, bei denen sich die Infektion mit Covid-19 bestätigt hat. Weitere Patienten mit dem Verdacht einer Infektion wurden ebenfalls im Klinikum aufgenommen. "Alle Patienten wurden von Beginn an isoliert und werden unter Einhaltung der nötigen Schutzmaßnahmen behandelt", heißt es von Helios. Erweitert wurde die ambulante Abstrichstelle am Klinikum. Mit dem Aufstellen eines Zeltes sind jetzt neben dem Corona-Abstrich auch körperliche Untersuchungen möglich. Laut Kliniksprecherin Katharina Kurzweg reagiere man damit auf die zunehmenden Fallzahlen im Erzgebirgskreis und den zunehmenden Bedarf in der Bevölkerung. Das Zelt sei vom Technischen Hilfswerk Aue/Schwarzenberg innerhalb eines halben Tages aufgestellt worden. Es ist beheizt und verfügt über zwei separate Kabinen. "Wir wollen dabei bleiben, dass wir Abstriche und Untersuchungen in einem externen Gebäude vornehmen", so Kurzweg. (ike)

Alle aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus im Erzgebirge


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.