Im Neubaugebiet wächst ein Neubau

Nach dem Abriss mehrerer Häuser in der Lößnitzer Neustadt entstehen jetzt Eigentumswohnungen. Die meisten sind verkauft.

Lößnitz.

Die Stadt Lößnitz wird demnächst neue Einwohner begrüßen können. Aus Chemnitz, Aue, Bad Schlema und Pöhla wollen Familien an die Ringstraße im Lößnitzer Neubaugebiet ziehen. Dort lässt die Wendler-Wohnbau GmbH aus Lauter-Bernsbach derzeit zwei neue Häuser hochziehen. Das erste ist nahezu rohbaufertig, die Arbeiten am zweiten Gebäude beginnen in diesem Monat, sagt Geschäftsführer Frank Wendler (53). Auch zwei Lößnitzer Familien gehören zu den Käufern der Eigentumswohnungen. "Das erste Haus soll im August bezugsfertig sein, das zweite im November", informiert Wendler.

Auf dem Bauplatz an der Ringstraße stand vor zwei Jahren noch ein Neubaublock mit 48 Wohnungen. Zusammen mit mehreren anderen wurde er damals abgerissen. Von zehn Blöcken, die zu DDR-Zeiten wie eine fünfstöckige Ringmauer beieinanderstanden, bleiben am Ende der geplanten Rückbaumaßnahmen nur drei übrig. Der Lößnitzer Stadtrat will jedoch verhindern, dass die Neustadt endlos schrumpft. Daher soll auch Neues entstehen. Das private Bauprojekt an der Ringstraße ist das erste Neubau-Vorhaben, das umgesetzt wird.

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

"In jedem der beiden Häuser entstehen vier Eigentumswohnungen mit Garage", sagt Frank Wendler. "Die Wohnungen im ersten Gebäude sind bereits alle verkauft. Der Verkauf der Wohnungen im zweiten Gebäude läuft gerade." Die Firma investiert hier rund 1,3 Millionen Euro. Eine Dreiraumwohnung mit 87 Quadratmetern Fläche und Garage kostet circa 153.000 Euro. Eine Vierraumwohnung mit 112 Quadratmetern und Garage 173.000 Euro.

Wohnungen ließen sich derzeit leicht an den Mann bringen, erklärt Wendler. Niedrige Zinsen und das neue Baukindergeld sorgten für gute Nachfrage. An der Lößnitzer Ringstraße tut die Aussicht auf die renaturierte Haldenlandschaft von Bad Schlema ein Übriges. "Bevor ich ein Grundstück kaufe, überlege ich mir: Würdest du selbst da hinziehen?", sagt Frank Wendler. "Hier stimmt alles - Aussicht und Infrastruktur."

Die Wendler-Wohnbau GmbH hat in den zurückliegenden Jahren etwa 40 Wohnhäuser zwischen Stollberg und Schwarzenberg errichtet. Aktuell werden weitere in Stollberg im Wohngebiet "Zu den Teichen" und in Schwarzenberg am Birkenweg gebaut. Neue Vorhaben will die Firma demnächst in Schneeberg und Aue realisieren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...