Kameras für mehr Sicherheit

Blick ins Stadion: Im neuen Erzgebirgsstadion in Aue legt man großen Wert auf Sicherheit. Zum Konzept gehört eine Videoüberwachung. Wie Matthias Meyer, Projektleiter Stadion im Landratsamt, erklärt, wird der Gäste- und Heimblock mit zwei hochauflösenden Spezialkameras überwacht. Das diene der Prävention und zur strafrechtlichen Verfolgung. Die Spezialkameras werden unter das Dach der Haupttribüne montiert. Zusätzlich zum geforderten Kamerasystem werden 17 weitere Kameras im Innen- und Außenbereich montiert, so die Kreisverwaltung. Wie hoch die Kosten für die Spezial-Kameras und die restlichen Kameras sind, dazu könne man aus rechtlichen Gründen keine Auskunft erteilen, heißt es aus der Kreisverwaltung. Janos Kregefsky (Foto) von der Braune GmbH hat die Kameras montiert. (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...