Klinikum baut Therapiegarten

Ein Bagger wühlt sich derzeit durch das Gelände hinter dem Haus E der Klinik für seelische Gesundheit im Helios-Klinikum Aue. Dort entsteht ein neuer Therapiegarten. Auf dem Bild zu sehen ist Frank Dittrich, Inhaber der gleichnamigen Baufirma aus Albernau. Der Baubeginn war im September, bis Ende Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Kosten belaufen sich auf rund 250.000 Euro. Der Therapiegarten entsteht auf einer Fläche von circa 1200 Quadratmetern und ist vor allem für die Patienten der Klinik für seelische Gesundheit gedacht. Geplant sind unter anderem ein Rundweg mit Sitzmöglichkeiten, eine Sportecke mit Tischtennisplatte, ein Basketballplatz, eine Grillecke sowie verschiedene Beete. Die Klinik kann durch die Investition ihr Therapieangebot erweitern, beispielsweise um Entspannungstherapien im Freien, Ballspiele, Beetpflege und vieles mehr. Zu gesonderten Zeiten soll der Therapiegarten auch von der Station für Kinder- und Jugendmedizin mitgenutzt werden. (gudo)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...