Kontrollen in Lößnitz gehen weiter

Lößnitz.

Von Anfang Mai bis Ende August hat die Stadt Lößnitz in rund 600 Fällen Verwarngeld verlangt. Der Grund waren Verstöße im Straßenverkehr, zum Beispiel falsches Parken. Es seien an 35 Tagen Kontrollen vorgenommen worden. Man bleibe auch dran, hieß es jüngst während der Ratssitzung. Zu dem Thema hatte es eine Bürgeranfrage gegeben. Die Meinungen der Stadträte dazu gingen indes auseinander. Einerseits wolle man doch, dass Leute ins Zentrum kommen und da einkaufen. Andererseits schilderte ein Bürgervertreter den Fall, in dem ein Rollstuhlfahrer auf die Straße ausweichen musste, weil auf Fußweg zugeparkt worden war. (irme)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...