Kostenlose Logenplätze verlieren freien Blick

Blick ins Stadion: Die sogenannte Waldtribüne diente Fans jahrelang als "Block W". Doch der Neubau ändert das.

Aue.

Das neue Stadion von Erzgebirge wächst unvermindert weiter in die Höhe. Das bekommen jetzt auch die Fans zu spüren, die auf der sogenannte Waldtribüne die Spiele ihres Lieblingsvereins kostenlos verfolgen konnten. Teils weil sie sich das Geld für die Eintrittskarte sparen wollten/mussten, oder weil es keine Karten mehr gab. Bis zu 50 Zuschauer kamen zu den Heimspielen. Sogar einen kleinen Unterstand hatten sich die Fans gebaut und eine Fahne für ihren "Block W" aufgehängt. Doch ihr Blick ist künftig so eingeschränkt, dass sie das Geschehen auf dem Rasen nicht mehr verfolgen können. Dies soll bereits beim nächsten Heimspiel gegen St. Pauli am 31. März der Fall sein.

In dieser Woche ist zudem im Bereich der neuen Osttribüne die Fertigteilmontage bis auf die Stufen abgeschlossen worden: Tribünen- und Brüstungsplatten wurden verlegt. Lediglich Restarbeiten stehen noch an. Aus Sicherheitsgründen gab es in diesem Bereich während der Montagearbeiten jedoch keine weiteren Bauarbeiten.

Nächste Woche bekommt die neue Erzgebirgsarena eins aufs Dach. Denn dann beginnen die Stahlbauarbeiten für die Überdachung der neuen Tribüne. Der aktuelle Bauabschnitt soll zur neuen Saison fertig sein, heißt es aus dem Landratsamt des Erzgebirgskreises. Im Bereich der Haupttribüne wird aktuell die Attika betoniert und die Arbeiten an der Alu-Glas-Fassade haben begonnen.

Aktuell liegt der Stadionumbau sehr gut im Zeitplan. So könnte wie geplant im Dezember die Einweihung gefeiert werden. (mit tjm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...