Mit heißem Wasser gegen Unkraut

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Grünhain-Beierfeld.

Die Mitglieder des Stadtrats Grünhain-Beierfeld haben sich in ihrer jüngsten Sitzung darauf verständigt, dass der Bauhof künftig das Unkraut auf Gehwegen und Plätzen mit heißem Wasser bekämpfen soll. Dazu, so sagt es ein Beschluss, werde die Kommune einen Unkrautvernichter kaufen und das entsprechende Tanksystem für Heißwasser. Geschätzte Kosten für diese Investition: 45.000 Euro. Bürgermeister Joachim Rudler (CDU) hat die Technik den Räten kurz vorgestellt und erläutert. Doch nicht nur zur Eindämmung des Unkrauts ohne den Einsatz von chemischen Mitteln dient das Gerät, sondern es kann auch zum Gießen der Rabatten im Ort verwendet werden. (matu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.