Mit Lotta startet Geburtenreigen im Auer Helios

610 Kinder wurden im vergangenen Jahr im Klinikum geboren. Um bei der Versorgung auf neuestem Stand zu sein, wird dieses Jahr investiert.

Aue-Bad Schlema.

Lotta heißt das erste Kind des Jahres 2020 im Auer Helios-Klinikum. Am 2. Januar um 8.24 Uhr kam das erste Kind von Madeleine Kümpfel (29) und André Jähn (32) aus Bad Schlema auf die Welt und führt nun das Geburtenbuch des neuen Jahres an. Zur Geburt war sie zarte 48 Zentimeter groß und 3050 Gramm schwer.

Auch Andreas Süße, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, freut sich über das erste Kind im neuen Jahrzehnt. Auf das vergangene Jahr blickt er zufrieden zurück: "Wir haben die 600er-Marke wieder geknackt, auch wenn es ein paar Geburten weniger waren als letztes Jahr". Insgesamt erblickten in Aue 610 Kinder das Licht der Welt, 298 Mädchen und 312 Jungen.

Dieses Mal gab es laut Kliniksprecherin Katharina Kurzweg deutlich weniger Zwillingsgeburten - 7, im Jahr zuvor waren es 18. Das kleinste am Helios-Klinikum Aue geborene Baby wog bei seiner Geburt gerade mal 1140 Gramm bei 39 Zentimetern und wurde nach der Geburt sofort auf der benachbarten neonatologischen Station des Hauses versorgt. "Die hervorragende Zusammenarbeit mit den Kinderärzten rund um die Uhr sorgt dafür, dass auch Frühgeborene und Kinder mit Anpassungsstörungen sofort gut versorgt werden. Das gibt auch uns Frauenärzten Sicherheit bei kritischeren Entbindungen", so Chefarzt Süß. Das Klinikum ist als Versorger für Risikoschwangere zertifiziert.

Im Sinne der Vor- und Nachsorge für Schwangere ist für 2020 eine Erweiterung des Kursangebotes am Helios-Klinikum geplant. So sollen laut Katharina Kurzweg in Aue das Babyschwimmen eingeführt und Akupunktur für Schwangere angeboten werden. "Unsere Hebammen bringen die entsprechenden Ausbildungen mit", sagt sie. Außerdem wird in diesem Jahr der große Kreißsaal renoviert und neu ausgestattet.

Bei den Namen hatten Henry (10-mal) und Lilly (9-mal) die Nase vorn. Auf Platz zwei folgen Oskar (7) und Mia (8), gefolgt von Felix, Karl und Leon sowie Ella, Emma, Ida, Johanna und Lena (jeweils 6-mal). (ike)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...