Nachrichten

Vor 110 Jahren

Am 16. August 1908 beging der Naturheilverein I in Aue die Weihe seiner Schrebergarten-Anlage am Schindangerberge. Ein Kinderfestumzug startet vom Vereinslokal "Hotel Stadtpark" zu den Gärten, zahlreiche Mädchen und Jungen schlossen sich an.

Der "Gasthof zum Brünlaßgute" in Aue erstrahlt endlich im Gaslicht. Die Einweihung am 16. August 1908 feierte der Gastwirt Heinrich Bauer mit einem festlichen Konzert.

In geschmackvoller Weise hatte der Gastwirt Adner in Breitenbrunn 1908 seinen Saal renovieren und mit Malereien ausgestalten lassen. Unter den prächtigen Bildern ein Sommerabend am Rhein, eine Morgenidylle in der Schweiz, waren aber auch heimatliche Gefilde als Motive zu sehen. Eine Sommer- und eine Winterlandschaft des Erzgebirges schuf dafür Malermeister Großer aus Johanngeorgenstadt.

Der Erzgebirgszweigverein Johanngeorgenstadt weihte im Jahr 1908 in Gegenwart seines Mitgliedes, Generalmusikdirektor Max Schmidt aus New York, auf sonniger Höhe am Westhang seiner Heimatstadt eine "Schmidt-Max-Bank" ein. Jener Max Schmidt hatte aus der Ferne Johanngeorgenstadt ein halbes Jahrhundert lang die Treue gehalten.

Vor 85 Jahren

Für die ausgeschriebene Bürgermeisterstelle in Carlsfeld waren im August 1933 insgesamt 53 Bewerbungen eingegangen. Darunter fanden sich auch Offerten von neun Stadtsekretären, je sieben Verwaltungsassistenten, Bürgermeistern, Beamtenanwärtern, sechs Obersekretären, vier Kaufleuten, drei Gemeinde- und Girokassierern.

Vor 80 Jahren

Am 17. August 1938 erlebten die Auer Bürger die erste Freilicht-Filmvorführung auf dem Anton-Günther-Platz. Dafür sorgten die markanten roten Wagen der Gaufilmstelle aus Dresden. Die Besucher mussten dafür zwei Stunden vor der "Weißen Wand" stehend in der kühlen Abendluft zubringen. Trotz des geringen Eintrittspreises war auch die Schar der Zaungäste sehr groß. Gezeigt wurde der Tonfilm "Der Herrscher" mit Emil Jannings in der Hauptrolle. Das Szenenbild musste allerdings technisch bedingt etwas verkleinert werden, als man das von der Erstaufführung in den Adler-Lichtspielen in Aue noch gewohnt war. (arle)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...