Neue Gruppe widmet sich Denkmalschutz

Zschorlau.

Mitglieder des Vereins Freunde der Rechenhausbrücke, die sich für den Erhalt des Baudenkmals im Zschorlauer Ortsteil Albernau eingesetzt hatten, wollen sich in einer neuen Regionalgruppe des Vereins Sächsischer Heimatschutz zusammenschließen. Der in Dresden ansässige Landesverein widmet sich seit über 100 Jahren der Pflege von Naturdenkmalen, Naturschutzgebieten und kulturellen Denkmalen. Bisher gibt es Regionalgruppen im Vogtland und im mittleren Erzgebirge. "Das Westerzgebirge ist da noch ein weißer Fleck, den es zu füllen gilt", sagt Ulrike Kahl, Kreisvorsitzende der Grünen im Erzgebirge, die Mitglied des Vereins Freunde der Rechenhausbrücke war. Dieser hat sich unterdessen aufgelöst. (ike)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...