Neue Zäune für Frösche und Co.

Am Autobahnzubringer von Aue nach Thierfeld (S 255) laufen derzeit Bauarbeiten. Am Abzweig nach Alberoda in der Nähe der Wildbrücke wird eine Amphibienschutzanlage erneuert, da sie verschlissen war, teilte ein Sprecher des zuständigen Landesamtes für Straßenbau und Verkehr mit. Die Leitzäune waren 2003 beim Bau der Straße errichtet worden, damit Frosch und Co. die Grünbrücke oder die Tunnel erreichen können, um auf die andere Seite des Zubringers zu gelangen. Die Planken sind 40 Zentimeter hoch und haben insgesamt eine Länge auf beiden Straßenseiten von 250 Metern. Die Arbeiten sollen voraussichtlich am kommenden Mittwoch beendet werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 75.000 Euro. Im Bild zu sehen ist ein Mitarbeiter der bauausführenden Firma Volkmann & Rossbach aus Radeberg. (gudo )

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...