Neuer Pfarrer tritt seinen Dienst an

Die lange vakante Stelle in Eibenstock ist neu besetzt. Der junge Theologe will jetzt Ort und Leute richtig kennenlernen.

Eibenstock.

Als neuer Pfarrer für Eibenstock und Carlsfeld ist am gestrigen Sonntag in der Stadtkirche von Eibenstock Tobias Liebscher von Superintendent Dieter Bankmann eingeführt worden. Der 34-Jährige hat von 2005 bis 2012 in Leipzig Theologie studiert. Danach war er als Seelsorger für Theologie-Studenten tätig, 2013 bis 2016 hat er an seiner Doktorarbeit zu "Anfechtung und Seelsorge bei Martin Luther" geschrieben.

Von der Landeskirche nach Eibenstock entsandt, wohnt er mit seiner Frau seit 23. September in Eibenstock, die Wohnung befindet sich im Pfarrhaus. "In Zukunft habe ich kurze Wege ins Pfarramt und in die Kirche", sieht das Tobias Liebscher als Vorteil seiner neuen Stelle. Er will in den nächsten Wochen erst einmal die Mitarbeiter des Pfarramtes und des Kindergartens, den Kirchenvorstand und nach und nach die Gemeindemitglieder kennenlernen. Aktuell hat er in Eibenstock und Carlsfeld 1800 zu betreuen. Respekt zollt er denjenigen, die in den vergangenen Jahren, als in Eibenstock der Pfarrer fehlte, "die Gemeinde am Leben gehalten und dabei Immenses geleistet haben".

Vieles ist dem jungen Pfarrer wichtig: die Seelsorge, die Gottesdienste, einschließlich Abendmahl, die Konfirmandenarbeit. Gleich verliebt hab er sich in die Eibenstocker Kirche. Er findet es toll, dass sie immer offen ist und so als Ort für Gebet und Ruhe zur Verfügung steht. Er habe sich über die Entscheidung, in Eibenstock eingesetzt zu werden, gefreut: "Das ist ein richtig hübsches Städtchen, landschaftlich schön gelegen, da brauche ich nur aus dem Fenster meines Büros zu schauen."

Tobias Liebscher stammt aus Annaberg, dort leben auch seine Eltern. Als er dort aufwuchs, habe ihn Pfarrer Gotthard Müller beeindruckt, früh sei schon der Wunsch in ihm gereift, Pfarrer zu werden. Theologie habe er studiert, weil er sich von Gott dazu berufen fühlte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...