Podcast "Stamm-Gäste": Muss der Wald aufgeräumt werden?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In Folge 10 spricht Heike Mann mit dem Schönheider Revierförster Alexander Clauß.

Förster bekommen immer wieder zu hören, dass der Wald doch mal aufgeräumt werden könnte. Auch Alexander Clauß, Revierförster in Schönheide, kennt das. Doch für ihn ist Totholz sehr lebendig, als Lebensraum für Insekten, Nahrungsquelle für Pilze, Brutstätte für Tiere und Nährboden für junge Pflanzen. In der neuesten Folge des Freie-Presse-Podcasts "Stamm-Gäste" erzählt er darüber und erklärt, warum das mit dem "unaufgeräumt" so sein muss. 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.