Pro Familia zeigt Schaufensterschau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Aue.

Vor 150 Jahren wurde der Paragraf 218 des Strafgesetzbuches beschlossen, der Schwangerschaftsabbrüche damals grundsätzlich unter Strafe stellte. Aus diesem Anlass zeigt die Auer Beratungsstelle des Vereins Pro Familia am Samstag eine Schaufensterausstellung auf der Alfred-Brodauf-Straße 6. Interessierte können sich diese von 11 bis 14 Uhr anschauen und Infomaterialien zum Thema kostenfrei mitnehmen, kündigt Irene Hennig von der Beratungsstelle an. Auch diese Infomaterialien seien aufgrund der Corona-Regelungen von außen zugänglich. Innerhalb der drei Stunden stehe zudem eine Mitarbeiterin in der Beratungsstelle für konkrete Fragen zur Verfügung. (mb)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €