Rat entschuldigt sich für sein Fehlen

Bockau.

Die vorgezogene März-Sitzung des Bockauer Gemeinderats ist am Mittwochabend planmäßig über die Bühne gegangen. Die Vorverlegung war nötig, da das Gremium im Februar zuletzt nicht beschlussfähig war, weil eine Stimme unentschuldigt fehlte. Für sein Fernbleiben entschuldigte sich Tobias Döschner jetzt vor Beginn der Sitzung bei allen Anwesenden. "Ich habe privat derzeit viel am Hut. Da ist mir der Termin durchgerutscht", sagte er und fügte hinzu: "Ich bin ein Mensch und mache Fehler. Aber wer mich kennt, der weiß, dass ich zuverlässig bin." Seine Aufgabe als Gemeinderat nehme er sehr ernst. "Ich bin mir der Verantwortung bewusst. Das wird nicht mehr vorkommen." (ane)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.