RKI meldet elf weitere Todesfälle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

In der Region sind elf weitere Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Diese Zahl geht aus den am Donnerstag veröffentlichten Daten des zuständigen Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Zudem hat es 541 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank auf 1465,7. Damit befindet sich der Landkreis derzeit auf Platz sechs der Corona-Hotspots in Deutschland. Derweil gab das Landratsamt zur Wochenmitte einen Überblick über die Bettenbelegung mit Covid-Patienten. Deren Anzahl bewegt sich mit 273 auf dem Niveau der Vorwoche. (urm)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.