RKI meldet nur wenige Infektionen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Aue/Schwarzenberg.

Mit gerade einmal elf neuen Infektionsfällen für den Erzgebirgskreis hat das Robert-Koch-Institut (RKI) in seiner Meldung am Dienstag die Hoffnungen auf eine Entspannung der Corona-Lage genährt. Zudem gab es keinen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 in der hiesigen Region. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 73,4. In häuslicher Quarantäne waren noch 768 Bewohner des Erzgebirgskreises. In den Krankenhäusern in Aue, Erlabrunn, Stollberg, Annaberg, Zschopau und Olbernhau wurden zu Wochenbeginn allerdings noch 82 Menschen mit einer Corona-Erkrankung behandelt, 15 davon mit schwerem Verlauf. (kjr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.