RKI meldet weitere Todesfälle im Kreis

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Im Kreis sind bisher 926 Menschen in Zusammenhang mit der Coronapandemie gestorben. Zuletzt waren binnen 24 Stunden zwei Todesfälle hinzugekommen, wie aus den Daten des Robert-Koch-Instituts vom Dienstag hervorgeht. Zudem wurden sechs Neuansteckungen nachgewiesen, in Summe 32.660 seit März vorigen Jahres. Die Sieben-Tage-Inzidenz beläuft sich damit auf 64,2. Dieser Wert bewegt sich knapp unterhalb des Bundesdurchschnitts von 68,5, jedoch deutlich über der durchschnittlichen Inzidenz in Sachsen von 36,8. (urm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.