Schneebergs neue Ehrenbürger

Die höchste Ehre, die die Bergstadt zu vergeben hat, ist nun Walter Pflugbeil und Frieder Stimpel zuteil geworden. Damit würdigt man Arbeit und Verdienste des Schnitzlehrers und des früheren Bürgermeisters.

Schneeberg.

Es ist die höchste Auszeichnung, die die Stadt Schneeberg zu vergeben hat - die Ehrenbürgerschaft. Die Ehre ist jetzt gleich zwei verdienstvollen Schneebergern zuteil geworden. Im Kulturzentrum "Goldne Sonne" sind am Freitagabend Walter Pflugbeil, seit 50 Jahren Schnitzlehrer in Neustädtel, und Frieder Stimpel, von 1994 bis 2015 Bürgermeister in Schneeberg, gewürdigt worden. Zwei Männer, die sich über Jahre in besonderem Maße engagiert und für die Stadt einsetzten. Wie wertvoll diese Ehrung ist, sieht man nicht zuletzt daran, so Bürgermeister Ingo Seifert, dass die Ehrenbürgerschaft in den vergangenen 150 Jahren in Schneeberg erst 27-mal verliehen worden ist. Die Namen von Walter Pflugbeil und Frieder Stimpel werden nun in einem Atemzug mit Schneeberger Persönlichkeiten wie Werner Kempf und Egon Günther genannt.

Der ehemalige Landtagsabgeordnete Thomas Colditz hat die Laudatio für Frieder Stimpel gehalten: "Man hat Frieder Stimpel schätzen gelernt als engagierten und kompetenten Bürgermeister, bodenständigen und den Menschen zugewandten Mitbürger und als beharrlichen und leidenschaftlichen Kämpfer für die Stadt und die Region. Für ihn stand immer das Wir vor dem Ich." Der geehrte 64-Jährige sagt: "Dass ich einmal hier stehe aus diesem Anlass, damit habe ich nicht gerechnet. Das Wir stellte ich immer bewusst in den Vordergrund. Es ist wichtig, einen Weg zu gehen, den alle mehr oder weniger mittragen können. Die Ehrung nehme ich stellvertretend für all die Menschen entgegen, die mich besonders in den 21 Jahren im Bürgermeisteramt begleitet haben."

Jesko Lange, Laudator für Walter Pflugbeil: "Ohne Walter Pflugbeil hätte die Entwicklung des Schnitzens in Neustädtel diesen erfolgreichen Weg wahrscheinlich nicht genommen. Seinem unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass das Schnitzen in Neustädtel, Schneeberg und Umgebung so einen hohen Stellenwert hat. Derzeit sind unter der Anleitung von Walter Pflugbeil 30 Schnitzschüler aktiv." Lange ist selbst Schnitzschüler bei ihm gewesen und heute angesehener Holzbildhauermeister. Der 88-jährige Pflugbeil zu seiner Ehrung: "Als ich in der Zeitung gelesen habe, dass ich vorgeschlagen bin für die Ehrenbürgerschaft, war ich überrascht, denn das hatte ich wirklich nicht erwartet. Und als die Stadträte diesem Vorschlag alle zugestimmt haben, war das eine große Freude für mich."

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.