Schulstart mit 18 Klassen und neun Kursen

In den zwei Häusern des Schwarzenberger Bertolt-Brecht-Gymnasiums hat der Unterricht wieder begonnen. Aber nicht für alle: Die Fünftklässler sind im Waldpark Grünheide.

Schwarzenberg.

Nicht alle der 591 Mädchen und Jungen, die am Bertolt-Brecht-Gymnasium Schwarzenberg in das Schuljahr 2019/2020 starten, sind zum ersten Schultag am gestrigen Montag in der Schule aufgetaucht. Aber mit Krankheit oder gar Schule schwänzen hat das nichts zu tun. "Unsere 80 Neulinge, also die Fünftklässler, sind zu drei Begegnungstagen im Waldpark Grünheide. Das ist bei uns Tradition, da es sich als Einstieg bewährt hat", erklärt André Ullmann, stellvertretender Schulleiter des Gymnasiums.

Das Kinder- und Jugenderholungszentrum im Vogtland bietet - abseits der Schulhausatmosphäre - gute Voraussetzungen dafür, dass sich die neuen Klassen zusammenfinden. Die Schülerinnen und Schüler, die aus unterschiedlichen Einrichtungen ans Gymnasium kommen, lernen sich kennen, dazu natürlich ihre Klassenleiter und deren Stellvertreter. "Auch die Schulsozialarbeiterin, die jetzt bei uns wirkt, ist mit in Grünheide", so Ullmann.


Das vergangene Schuljahr hatte in der traditionsreichen Schwarzenberger Bildungseinrichtung, die 1916 als Realschule mit Progymnasium eingeweiht wurde und seit 1957 den Namen Bertolt Brecht trägt, mit 594 Schülerinnen und Schülern begonnen. Auch jetzt mit 591 Gymnasiasten wurden für die Klassenstufen 5 bis 10 je drei Klassen gebildet, insgesamt also 18 Klassen. Dazu kommen fünf Leistungskurse in der Klassenstufe 11, vier in der 12.

Das Lehrerkollegium um Schulleiter Dr. Werner Löser, der 2007 in diese Funktion nach Schwarzenberg berufen wurde, besteht aus 48 Pädagogen sowie aus zwei Gastlehrern, die in Englisch und Musik Unterricht geben. Schon seit 1. Februar dieses Jahres unterrichtet im Gymnasium wieder ein festangestellter Musiklehrer, was dem durch einen Eintritt in den Ruhestand und durch einen krankheitsbedingten Ausfall entstandenen personellen Engpass entgegen wirkte. Wie im vorigen Schuljahr sind am "Brecht" auch wieder zwei Referendare tätig. Der stellvertretende Schulleiter betont auf Nachfrage angesichts von personellen Problemen, die es an etlichen Schulen in Sachsen gibt: "Wir können mit unseren Lehrkräften den vorgesehenen Unterricht komplett absichern. An den Lehrplaninhalten müssen keine Abstriche gemacht werden." Diese Aussage können die Eltern der Gymnasiasten mit einem Kopfnicken zur Kenntnis nehmen - und die Schülerinnen und Schüler sollte sie darin bestärken, dass sie sich am "Brecht" gut auf die Abiturprüfungen und den weiteren Lebensweg vorbereiten können.

Während am Haus 1 an der Bermsgrüner Straße die Bauarbeiten, mit denen das Gebäude brandschutztechnisch auf Vordermann gebracht wurde, erledigt sind, gibt es am Haus 2 zu Beginn des Schuljahres noch eine Baustelle. Der Bereich zwischen Schulhaus und Turnhalle, der bei der Neu- und Umgestaltung der Außenanlagen vor einigen Jahren vorerst nur eine Schotterdecke bekam, war in schlechtem Zustand. Das wird derzeit im Auftrag des Erzgebirgskreises als Eigentümer und Schulträger geändert. Bei den Arbeiten, die laut André Ullmann "etwas später als geplant begannen und bei denen sich noch Unvorhergesehenes ergab", wird die Entwässerung der Fläche erneuert, auch die der Turnhalle, und es werden neue Borde gesetzt. Die Stadtwerke bringen sich mit neuen Lampen in das Gesamtvorhaben ein, das mit dem Bitumeneinbau voraussichtlich in den Herbstferien beendet wird, hieß es in der jüngsten Bauberatung.

In der Bauphase muss noch mit einigen Provisorien gelebt werden. "Aber das funktioniert", so Ullmann. Der Zugang zur Schule ist vom Hof aus gewährleistet, den Zugang zur Turnhalle ermöglichen gesicherte Übergänge. Für die Parkplätze, die es auf der Schotterfläche gab, konnte in Absprache mit der Stadtverwaltung ein zwischenzeitlicher Ersatz auf einem kommunalen Gelände gegenüber an der Eibenstocker Straße gefunden werden. Zudem gibt es noch 20 Stellflächen im Sportplatzgelände neben der Schule.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...