Schwimmer stirbt bei Badeunfall

Feuerwehr und Wasserwacht haben am gestrigen Dienstag im Schieferloch im Lößnitzer Ortsteil Dittersdorf nach einem Vermissten gesucht. Der Mann (79) wurde am Nachmittag gegen 15.30 Uhr von einem Taucher der Wasserwacht Scharzenberg-Grünhain leblos aus dem Wasser geborgen. Er gehörte zu einer Gruppe Schwimmer, die um die Mittagszeit in dem stillgelegten Steinbruch gebadet hatten. Nach ersten Informationen der Polizei bemerkten seine Begleiter nach einer Weile, dass einer von ihnen fehlte, woraufhin sie den Notruf wählten. An der Suche beteiligten sich mehrere Ortsfeuerwehren aus Lößnitz. Schlauchboote wurden eingesetzt und eine Drehleiter ausgefahren, aus deren Korb Feuerwehrleute mit einem Fernglas die Wasserfläche absuchten. Obwohl ein Badeunfall vermutet wird, ermittelt die Polizei zur Todesursache. (mu/nikm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.