Service-Kiste für Radler

Der Verein zur Förderung der Freude am Radfahren im Erzgebirge verwirklicht ein cleveres Hilfsprojekt - das auf Gaststätten setzt.

Wildenthal.

Ein Nachmittag für die ganze Familie - den bot das Kinder- und Fahrradfest am Samstag am Rölzhang in Wildenthal.

Mit von der Partie waren neben der Gebietsverkehrswacht Aue-Schwarzenberg-Stollberg auch der Kreisjugendring, der mit Bastelangeboten die Kreativität der Gäste herausgeforderte. Für die Jüngsten gab es eine Hüpfburg, und unter Regie der Feuerwehr konnten sich die Kinder im Zielspritzen auf Blechdosen ausprobieren. Organisatorin Kerstin Wünsche von der Gast-Stube am Rölzhang sagt: "Es ist jetzt die dritte Auflage des Festes, bei dem wir inhaltlich den Kindertag mit dem Thema Karlsroute verbinden." Der Rölzhang in Wildenthal liegt direkt an der Karlsroute, die von Radfahrern rege genutzt wird.


Der Verein zur Förderung der Freude am Radfahren im Erzgebirge und Vogtland gab ganz praktische Tipps, wie man sich bei einer Fahrradpanne schnell selbst helfen kann. Zudem ist am Samstag die erste Service-Station offiziell übergeben. Was genau dahintersteckt, erklärt Vereinschef Uwe Przybylski: "Insgesamt haben wir drei Service-Kartons gepackt. Darin finden sich unter anderem gängige Schläuche für MTB, Rennrad und E-Bike." Zudem wird Reparaturwerkzeug, Flickzeug und eine Luftpumpe bereitgehalten. Der erste Service-Karton ist in der Gast-Stube am Rölzhang in Wildenthal hinterlegt. Zwei weitere gibt es zwischen Aue und Wildenthal entlang des Mulderadwegs und der Karlsroute - im Gasthof Rechenhaus in Bockau und im Restaurant Istanbul Topkapi in Aue. Weitere Punkte mit einer solchen Service-Station seien vorerst nicht geplant. Radfahrer können diesen Service in Anspruch nehmen. "Gerade abends oder am Wochenende, wenn die Radgeschäfte geschlossen haben, sind aber die Gaststätten geöffnet und so haben Radfahrer mit einer Panne die Möglichkeit, Hilfe zu erhalten und etwas zu reparieren", erklärt Przybylski. Eingebunden sind die Fahrradgeschäfte Zweirad-König Schönheide, Günter Grille Bockau und das Radhaus Aue. Sie stellen die Utensilien für das Projekt des Fördervereins zur Verfügung.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...