Sieben-Tage-Inzidenz fällt in Region weiter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Das Robert-Koch-Institut hat am Mittwoch für den Erzgebirgskreis 561 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Am Vortag waren es 107 neue Fälle. Zwei Tote im Zusammenhang mit Corona wurden registriert. Damit stieg die Anzahl der im Kreis an oder mit Covid-19 Verstorbenen auf insgesamt 1010. Die Sieben-Tage Inzidenz fiel im Vergleich zum Dienstag (1011,7) auf 919,8 - Tendenz seit Beginn der Woche sinkend. Das Landratsamt des Erzgebirgskreises gab bekannt, dass im Erzgebirgsklinikum mit seinen vier Häusern in Annaberg, Stollberg, Zschopau und Olbernhau, den Kliniken Erlabrunn und dem Helios-Klinikum in Aue, Stand Dienstag, insgesamt 259 an Covid-19 erkrankte Patienten stationär versorgt werden. 50 davon verzeichnen einen schweren Verlauf. (slo)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.