So lecker wird der Sachsentag

Vom Schacht-Schinken über Bergmannsgold bis zum Stollenkonfekt - bei der größten Party im Freistaat wird genossen.

Aue-Bad Schlema.

Nur noch ein knappes Jahr, dann steigt in Aue-Bad Schlema die größte Party des Freistaats. Doch kann man den Tag der Sachsen auch schmecken? Ja, denn es gibt Spezialitäten, die den Einheimischen und Gästen besonders angeboten werden.

Nach Kräutern schmeckt der Sachsentag bei Christin Popella. Die Inhaberin der gleichnamigen Auer Fleischerei Genusshandwerk präsentiert einen Schacht-Schinken. "Die Idee dazu kam durch das Motto des Tages der Sachsen: ,Herzlich willkommen im Schacht'", erklärt Christin Popella. Mit seiner schwarzen Außenfarbe sei er eine Hommage an den Bergbau. Wie sie den Schinken so schwarz bekommt, verrät sie nicht, den Geschmack hingegen schon. "Er schmeckt dank der sechs Wildkräuter richtig lecker nach Erzgebirge", erklärt Christin Popella. Vor allem Wacholder und Tannennadel geben dieser Spezialität ein besonderes Aroma. "Wir hoffen, dass wir die Besucher damit überzeugen können." Wer vorher mal naschen will, kann dies spätestens ab Dezember bei Popella in Aue.


Doch was wäre die Region ohne ihren Stollen? Zwar wird dieser erst am Ersten Weihnachtsfeiertag angeschnitten, doch Stollenkonfekt von der Bäckerei und Konditorei Zum Schellenberger kann natürlich schon eher genascht werden. "Wir beginnen bereits im September mit dem Stollenbacken. Da macht das Konfekt genauso wie die Baumkuchenspitzen Appetit auf die Weihnachtszeit", erklärt Alexander Schellenberger. Damit der kulinarische Genuss auch ordentlich verdaut wird, hat die Firma Lautergold eine Spezialität für den Sachsentag parat. Und was würde zur Bergbautradition wohl besser passen als die Spezialität Bergmannsgold, die als gesonderte Edition angeboten wird.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...