Spektakulärer Fund im Bergwerk

Welle von Wasserrad aus 15. Jahrhundert geborgen

Experten sprechen von einer der größten Bergbaumaschinen des 15. Jahrhunderts: Im erzgebirgischen Bad Schlema konnte in dieser Woche die hölzerne Welle eines riesigen Kehrrades geborgen werden. Das teilte das Landesamt für Archäologie mit.

Das Wasserrad mit rund 11,5 Metern Durchmesser war vor zwei Jahren bei Sicherungsarbeiten untertage entdeckt worden. Seitdem erforschen sächsische Montanarchäologen den Fund, der um 1500 datiert wurde. Das Rad wurde einst zur Wasserhebung und Materialförderung im Silberbergwerk eingesetzt und konnte in zwei Richtungen bewegt werden. Am Mittwoch wurde die vier Tonnen schwere Welle mithilfe eines Schwerlastkrans aus dem Bergwerk gezogen und auf einem Sattelschlepper abgelegt. Sie soll nun konserviert werden. (oha)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...