Stadt wartet auf weitere Zuschüsse für Straßenbau

Einige Maßnahmen in Lauter-Bernsbach laufen noch, andere sind geplant

Lauter-Bernsbach.

Trotz zunehmend niedriger Temperaturen laufen in Lauter-Bernsbach Straßenbauarbeiten. Bis Ende November sollen unter der Röderstraße neue Gas- und Elektroleitungen verlegt werden, die Freileitungen kommen weg. Auch die Straße selbst werde hergerichtet. Das erfuhren die Bürger kürzlich während der Einwohnerversammlung. Das Projekt kostet 220.000 Euro, 144.000 Euro davon fließen als Fördermittel vom Freistaat Sachsen.

Für die 2020 angestrebte Sanierung des Lindenrings in Bernsbach seien Zuschüsse beantragt. "Aber sie sind noch nicht bewilligt", sagte Andreas Seltmann, zuständig für Bau und Liegenschaften. Das gelte auch für den dritten Bauabschnitt der Grünhainer Straße in Bernsbach. Bürgermeister Thomas Kunzmann ist beim Geld für den Lindenring skeptisch. Noch gebe es keine neue Landesregierung, und die lege möglicherweise andere Förderkriterien fest. Der Lindenring müsse aber dringend instand gesetzt werden.

Lauter-Bernsbach habe Maßnahmen für mehrere Straßen durchgeplant. "Wir könnten viel machen", so der Bürgermeister. Die Eigenmittel seien da, es fehle aber immer wieder an der Förderung. Manchmal kann die Stadt andere Töpfe als die sächsischen nutzen. Für den Bau eines Teils der Bernsbacher Schulstraße gab es 183.000 Euro von der Europäischen Union. Für den Wunsch eines Einwohners, dass auch der Rest der Schulstraße noch saniert wird, hatte Kunzmann Verständnis. Er machte ihm aber wenig Hoffnung. Da seien die Kosten wegen Schadstoffen im Untergrund extrem hoch. Außerdem habe der hintere Teil der Straße eine geringere Bedeutung als der jetzt sanierte Abschnitt. (irme)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...