Stadt zahlt Geld für FCE und Handballer

Aue-Bad Schlema.

Über einen Geldsegen können sich Sportvereine aus Aue-Bad Schlema freuen. Der Stadtrat stimmte in seiner Sitzung am Mittwochabend einmütig einer Gesamtförderung in Höhe von 83.000 Euro zu. Genau 60.000 Euro davon sind für den FCErzgebirge Aue bestimmt, weitere 20.500 Euro für den Erzgebirgischen Schachverein Nickelhütte Aue. Die Handballer des EHV Aue erhalten noch einmal 2500 Euro, nachdem die Räte bereits im Oktober zwei Zahlungen an den Verein über insgesamt 16.000 Euro beschlossen hatten. Kritik äußerte Aldu-Stadtrat Tobias Andrä, weil während der Abstimmung am Mittwoch kein Vereinsvertreter in den Zuschauerreihen saß: "Vielleicht ist es mal möglich, sich hier im Rat einmal im Jahr zu präsentieren. Es ist ja ein ganzer Batzen Geld." (juef)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...