Stromkasten auf Gehweg sorgt für Kritik

Baustelle Nuschke-Straße: Räte fordern Änderungen

Aue.

Bei Bauarbeiten an der Dr.-Otto-Nuschke-Straße in Aue droht der geplante neue Gehweg zu eng zu werden. Diese Befürchtung haben jetzt zumindest einige Politiker in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates geäußert und gefordert, zwei Stromverteiler zu versetzen. Diese stehen im Bereich des geplanten Weges und könnten diesen auf bis zu 1,17 Meter verengen.

Die sogenannte Regelbreite sei jedoch zwei Meter, sagte Thomas Ketzer (Aldu) und setzte sich deshalb dafür ein, die Verteiler "aus Sicherheitsgründen" zu versetzen oder unterirdisch zu verlegen. Vor allem im Winter beiviel Schneefall sehe er Probleme. "Das ist dann ein kleiner Pfad, wo niemand mehr lang laufen kann." Nach seinen Angaben würde das Versetzen gut 2500 Euro kosten. "Die paar Euro müssten doch drin sein", erklärte er.

Christoph Ulrich

Ulrichs Bilanz:Der „Freie Presse“-Wirtschaftsnewsletter von Chef­korrespondent Christoph Ulrich

kostenlos bestellen

Rückendeckung erhielt der Politiker mit seinem Vorstoß von André Harzer (Freie Wähler). "Wir brauchen schnellstmöglich eine vernünftige Lösung", sagte er. Eher ablehnend bewertete die Forderung hingegen der Baubürgermeister Jens Müller (Freie Wähler): "Man kann an der Stelle auch mal kurz warten, bis der Gegenverkehr durch ist." Zudem gehörten die Verteiler nicht der Stadt selbst, sondern den Stadtwerken. Auch in Bad Schlema gebe es an der B169 einen Gehweg, der durch Laternen stark eingeengt ist. Dazu entgegnete Ulf Breitfeld (CDU): Der schmale Fußweg ist schlecht. "Den muss man nicht kopieren."

Jens Müller kündigte daraufhin an, ein Versetzen zumindest prüfen zu lassen. Laut dem Ordnungsbürgermeister Heinrich Kohl (CDU) soll ein Ergebnis bis zur kommenden Sitzung des Stadtrates vorliegen. Der tagt am nächsten Mittwoch im Bad Schlemaer Rathaus. (juef)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...