Toller Mix aus Stimmen und Licht

Die besten Plätze der Nikolaikirche in Aue waren allesamt belegt zur Nacht der erleuchteten Kirche. Besucher erlebten dort eine einzigartige Premiere.

Aue.

Seit gestern sind sie volljährig: die Medlz - eine der besten weiblichen A-cappella-Popbands Europas. Buchstäblich in ihren Band-Geburtstag hineingefeiert haben die Sängerinnen am Samstagabend zur "Nacht der erleuchteten Kirche" in Aue. Dort haben sie, in Zusammenarbeit mit der Laser Event Company (LEC) aus Eibenstock, die Premiere des gemeinsamen Projekts zelebriert und dafür jede Menge Applaus geerntet.

LEC-Geschäftsführer Enrico Oswald schätzt die Auer Nikolaikirche als Location: "Jede Kirche hat ihren Reiz. In Aue ist es das Gewölbe über dem Altar. Das ist für uns eine perfekte Projektionsfläche."

Die Kombination aus Licht, Laser und der Musik der Medlz ist richtig gut angekommen. "Kontakt hatten wir schon früher einmal zu den Medlz, und jetzt sind wir über Ted Meier, einem befreundeten Choreografen, zufällig wieder zusammengekommen", erzählt Oswald. "Das A- cappella-Projekt passt super in die Kirche, und zu ihren Titeln lassen sich sehr schöne Bilder bauen", so der LEC-Chef.

Besucher, die auf den Kirchenbänken Platz genommen hatten, zeigten begeistert. "Die Karten waren ein Geburtstagsgeschenk von meinem Mann. Er wusste, dass mir die Musik gefällt", erzählt Tanja Heinrich. Die 47-Jährige aus Lichtentanne gesteht: "Es ist nicht das erste Mal, dass ich die Medlz live erlebe. Ihre Musik ist etwas Besonderes. Man kann sehr gut reinhören." Das Flair in Aue, mit beleuchteter Kirche, hatte Tanja Heinrich so nicht so erwartet: "Es war mir nicht bewusst, dass dieses Event so gestaltet wird, aber ich finde es sehr gut und gelungen." Thomas Müller aus Röhrsdorf hat gern den etwas weiteren Anreiseweg in Kauf genommen: "Wir waren letztes Jahr schon bei der Nacht der erleuchteten Kirche. Das hat uns sehr gut gefallen und deshalb sind wir wieder dabei. Die Mischung aus Musik und Lasershow ist sehr angenehm."

Die Medlz selbst haben ihren Auftritt in Aue genossen. Silvana Mehnert erzählt: "In Kirchen singen wir sonst zu Weihnachten. Übers Jahr ist das eher selten. In dem Kontext mit Licht- und Lasershow und anderen Installationen ist es allerdings erstmalig." Musik aus verschiedenen Jahrzehnten haben die Medlz zum Besten gegeben, auch Melodien aus Film, Fernsehen und der Werbeindustrie. Derzeit arbeiten die vier Sängerinnen an einem neuen Programm. "Das läuft unter dem Titel 'Heimspiel - Medlz singen deutsch'. Außerdem wird es eine neue Weihnachts-CD geben", hat Sabine Kaufmann verraten. "In letzter Zeit hat sich die Musik-Szene wieder verstärkt der deutschen Sprache angenommen, und das finden wir gut und möchten es selbst etwas mehr nach außen tragen," sagt Silvana Mehnert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...