Transporter kracht an Baum - Fahrer stirbt

Tödlicher Unfall auf Straße zwischen Zwönitz und Lößnitz

Lößnitz/Zwönitz.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich in den Morgenstunden des gestrigen Montags in der Nähe des Lößnitzer Ortsteils Dittersdorf ereignet. Dabei erlitt ein 38-jähriger Autofahrer nach Polizeiangaben so schwere Verletzungen, dass er noch vor Ort starb.

Der Mann war demnach mit einem Peugeot-Transporter auf der Kühnhaider Straße aus Richtung Zwönitz in Richtung Lößnitz unterwegs. Auf einer Gefällestrecke kam das Fahrzeug an einer leichten Rechtskurve aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei zog sich der 38-Jährige die schweren Verletzungen zu, denen er noch am Unfallort erlag, berichtet die Polizeidirektion Chemnitz. Eine Autofahrerin hatte den zerstörten Wagen mit dem Mann am Steuer gegen 4 Uhr entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Rettungsdienst, Notarzt, Polizei sowie Kameraden der freiwilligen Feuerwehren aus Affalter, Dittersdorf, Grüna und Lößnitz sowie der diensthabende Kreisbrandmeister eilten zur Unfallstelle und befreiten den eingeklemmten Mann aus dem zerstörten Peugeot. Das Leben konnten sie ihm indes nicht mehr retten.

Wie es zu dem Unfall kam und auch wann genau, muss nun die Polizei ermitteln. Da die Strecke gerade zu so früher Stunde wenig befahren wird, könnte sich der Ganze bereits eher ereignet haben. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt 20.000 Euro. Die Straße war für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt. (mär/nikm/kjr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.