Treffen für Technikbegeisterte

In Lindenau konnte man zum 6. Mal Traktoren bestaunen - besonders starke, besonders alte. Einige sind der Familienstolz.

Schneeberg.

Das Interesse an Landmaschinen und Traktoren ist sehr groß - das hat sich beim 6. Lindenauer Traktortreffen am Samstag gezeigt. Auf dem Gelände des Landwirtschaftsbetriebes Martin im Schneeberger Ortsteil hat es bereits am Vormittag ein dichtes Gedränge gegeben. Was die 200 Aussteller an Technik mitgebracht haben, reichte von historischen Traktoren bis hin zu hochmodernen Maschinen.

Christian Martin von der Landtechnik Eidam hatte unter anderem einen 400 PS starken Valtra mitgebracht, der auch der größte Traktor beim Treffen war. Martin sagt: "Es gibt sicher noch größere Maschinen, das sind dann Knicklenker, Raupen und Ähnliches, aber unter den Standschleppern ist dieser Valtra schon die große Klasse." Paul, Richard und Anna Möckel aus Griesbach haben einen Hermann Lanz Aulendorf präsentiert. Mit Baujahr 1940 gehörte das gute Stück mit zu den ältesten Traktoren, die auf dem Gelände zu sehen waren. Richard Möckel ist stolz: "Der Traktor ist ein Familienstück und von Beginn an im Bestand. Unsere Familie ist der Erstbesitzer. Beim Traktortreffen sind wir jetzt schon zum sechsten Mal mit dabei."


Die Schwarzenbergerin Monika Oeser hat sich beim Traktortreffen als Besucher umgeschaut: "Am Wochenende machen wir gerne Ausflüge, wenn Feste in der Region sind. Die Technik hier hat uns interessiert und auch das Anbaden am Filzteich. In Schneeberg ist ja am Wochenende sehr viel los gewesen." Katja Martin, Organisatorin des Traktortreffens ist zufrieden: "Wir haben mehr Zuspruch als im vergangenen Jahr. Das Treffen ist wirklich sehr gut besucht. Wir haben den Parkplatz schon erweitert, und auch die Traktoren bekommen wir gerade noch so unter." Neben den 200 Teilnehmern waren es rund 2000 Gäste, die das Fest rund um die Landwirtschaftstechnik miterlebt haben. "Es spricht sich rum. Viele kommen jetzt auch aus dem Zwickauer Raum zu uns nach Lindenau", so Martin. Warum sie das Treffen organisiert, ist leicht erklärt: "Wir haben beruflich viel mit der Technik zu tun und haben selbst auch einen alten Hanomag Diesel, Baujahr 1938 im Bestand. Da ist es naheliegend. Zudem fahren die Männer immer zu Traktortreffen im Umkreis, und dann kam vor sechs Jahren die Idee, ein eigenes Treffen auf die Beine zu stellen."

Im kommenden Jahr wird es eine Fortsetzung des Lindenauer Traktortreffens geben. Der Termin steht bereits fest, es wird der 16. Mai 2020 sein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...