Unbekannte zünden etliche Knallkörper

Schäden durch Pyrotechnik: Polizei sucht Zeugen

Breitenbrunnn/Schwarzenberg.

Unbekannte sind am Mittwoch im Zeitraum von 21.10 bis 21.50 Uhr in Breitenbrunn und Schwarzenberg offenbar auf Radau und Zerstörung aus gewesen. Wegen Sachbeschädigung ermittelt nun die Polizei.

Auf der Karlsbader Straße in Breitenbrunns Ortsteil Rittersgrün hörte ein Zeuge einen Knall und informierte die Polizei. Vor dem Wohnhaus war eine 80-Liter-Aschetonne mittels Pyrotechnik gesprengt worden. Fünf gleichartige Vorfälle im weiteren Umfeld wurden kurz darauf bekannt. Ebenfalls an der Karlsbader Straße warfen die Täter einen Böller in einen Mülleimer an einer Bushaltestelle. Selbiges taten sie an der Talstraße im Breitenbrunner Ortsteil Antonsthal und auch an der Karlsbader Straße/Bärenacker Weg im Schwarzenberger Ortsteil Erla. Zudem zündeten sie in einer mobilen Toilette an der Hauptstraße und in einer gelben Tonne an der Straße Carolathal in Breitenbrunn.

Angaben zur Höhe des Gesamtschadens stehen noch aus. Wer Beobachtungen zu Personen und Fahrzeugen gemacht hat, die mit den Taten zusammenhängen könnten, soll sich bitte bei der Polizei melden. (stl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.