Verdienstvolle Bürger in Breitenbrunn geehrt

Bürgermeister würdigt Engagement bei Veranstaltung am Wochenende - Preis für Bärbel Beer aus Tellerhäuser

Breitenbrunn.

Verdienstvolle Leute aus Breitenbrunn hat Bürgermeister Ralf Fischer bei der Veranstaltung "Weihnachten im Gebirg" geehrt. So durfte sich Bärbel Beer aus Tellerhäuser über die Auszeichnung "Kristall des Erzgebirges" freuen. Sie gehört nicht nur gemeinsam mit Frank Siegel zur Ortschronik-Gruppe, sondern setzte sich mit ihrem Mann auch dafür ein, dass die Aussegnungshalle ihres Heimatortes einen Glockenturm erhält. "Dafür hatten wir aber Unterstützung des Ortschaftsrates, des Ortsvorstehers Knut Scheiter und einiger Sponsoren", sagt die 69-Jährige. "Am Johannistag konnte der Glockenturm feierlich durch den Pfarrer von Oberwiesenthal und durch den Glockensachverständigen Gerd Schlesinger geweiht werden", sagt Beer.

Geehrt wurde auch Wolfgang Zwingenberger aus Erlabrunn. Der promovierte Mediziner gehört zu den Gründungsmitgliedern des Ambulanten Hospizvereins mit Sitz in seinem Ort. Durch ihn als Vorsitzender habe sich der Verein seit 2007 vorbildlich entwickelt, betonte Fischer. Die höchste Auszeichnung der Kommune erhielten auch Christoph Mülller als Wander- und Wegewart des Erzgebirgszweigvereins, Bernd Kramer für sein langjähriges Wirken im Schmalspurbahnmuseum Rittersgrün und Heinz Schlegel aus Antonsthal als Leiter der Wandergruppe beim Heimatverein Silberwäsche. (klin)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...