Wasserwerke setzen Belohnung aus

Breitenbrunn.

Zwei Unbekannte haben am Mittwoch versucht, in die Räume eines Hochbehälters an der Rabensteiner Straße in Breitenbrunn einzudringen. Da aber die Wasserwerke als Eigentümerin der Anlage Überwachungskameras haben, schlug diese 15.30 Uhr intern Alarm und zeichnete Bilder der offensichtlich Jugendlichen auf. Als die Polizei eintraf, waren die Täter geflüchtet. Sie hinterließen Sachschaden von gut 4000 Euro. Auch ein Fährtenhund kam zu Einsatz. Die Wasserwerke setzen 500 Euro Belohnung für Hinweise aus. "Wir wissen nicht, was sie wollten. Aber solche Anlagen sind wichtig für die Versorgungssicherheit", so Wasserwerke-Chef Kippig. (matu)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.