Zschorlauer Bibliothek freut sich über mehr Zuspruch

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Anzahl der Entleihungen in Einrichtung 2020 gestiegen - Diskussion um höhere Nutzungsgebühren

Zschorlau.

Die Zschorlauer Gemeindebibliothek kann sich über 11.620 Entleihungen im vergangenen Jahr freuen. Das sind 1670 mehr als im Vorjahr. "Die Leute sind froh, dass überhaupt etwas geöffnet hat", ist das Fazit von Leiterin Gina Maekler. Sie freut besonders, dass verstärkt Kinder zu den Nutzern gehören. Auch der Bringservice, den man erstmals im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 angeboten hatte, werde gut angenommen.

In der Statistik sind 30 Neuanmeldungen, neun weniger als 2019, aufgeführt. Es gab 180 Besucher weniger, was Gina Maekler vor allem darauf zurückführte, dass im gesamten Jahr nur drei Veranstaltungen in der Bibliothek durchgeführt werden konnten. Klassenführungen fanden überhaupt nicht statt.

Anerkennung für die Arbeit der Bibliothek zollte zur jüngsten Gemeinderatssitzung Carmen Colditz (SPD). Gerade in der jetzigen Situation hält sie aber eine Erhöhung der Gebühren für die Nutzung, die zu beschließen war, für nicht richtig. Von der Fraktion Albernauer Alternative/SPD hatte es den Antrag gegeben, den Punkt von der Tagesordnung zu nehmen. Der wurde mehrheitlich abgelehnt. Bürgermeister Wolfgang Leonhardt (CDU) bezeichnete die Gebührenanhebung - "die erste seit 2002" - als moderat. Für Kinder werden ab 1. Februar für ein halbes Jahr drei statt bisher zwei Euro fällig, für Erwachsene 7,50 statt bisher 6 Euro. Neu eingeführt wird eine Familienkarte für 15 Euro. "Die Bibliothek verursacht auch Kosten", so Leonhardt. (ike)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.