Zwönitz baut XXL-Iglu

Diese Schneehöhle ist riesig. Die Mitglieder des Modellsportzentrums Zwönitz haben sie erbaut. Sie ist außen acht Meter lang, sieben Meter breit und drei Meter hoch. Wie Mario Müller (34) aus Lößnitz und der Jugendgruppenleiter Sebastian Prenzel (32) aus Zwönitz berichten, entstand die Idee bei einer gemütlichen Runde der Vereinsmitglieder. Mit einer Schneefräse sammelten Sie den Schnee zu einem Haufen und verdichteten diesen. Am Ende kam um die 40 Kubikmeter zusammen. Für den Ausbau wurden 25 Kubikmeter Schnee aus der Höhle geschaufelt. Tatkräftig mit dabei war die Jugendgruppe des Vereins. Eine Woche wurde gebaut. Innen ist die Schneehöhle sieben mal fünf Meter groß und zwei Meter hoch. Bis zu dreißig Personen haben dort Platz. Doch die Chancen dass das Bauwerk lang stehen bleibt, sind gering. Denn es wird wärmer. Im Bild die Baumeister und Mitglieder des Vereins in ihrer Schnee-Kuppel.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...