1000 Musiker in Olbernhau erwartet

Der Blasmusikverband feiert in der Stadt. Außerdem wird es dort feurig: musikalisch und im wörtlichen Sinn.

Olbernhau.

Das Jahr 2020 ist für das Musikkorps der Stadt Olbernhau ein besonderes, konstatiert Orchestervorstand Udo Brückner. Vom 1. bis 3. Mai werden mehr als 1000 Musiker aus 26 Blasorchestern in Olbernhau erwartet. Anlass sind die 70-Jahr-Feier des Musikkorps und der 30. Geburtstag des Sächsischen Blasmusikverbandes (SBMV).

Zudem wird das sechste Kreisfeuerwehrmusiktreffen in Olbernhau ausgerichtet. Der Höhepunkt des Wochenendes soll dabei die "Feurige Blasmusik" sein, wenn rund 300 Musiker aus zwölf sächsischen Blasorchestern Händels "Feuerwerksmusik" aufführen und dazu ein Feuerwerk gezündet wird.

Im September dann reisen die Musiker als Landesmeister zu den Bundeswertungsspielen des Deutschen Feuerwehrverbandes nach Freiburg im Breisgau. Sie spielen dort zwei sinfonische Konzerte. Der Ausflug wird dazu genutzt, um in Grafenhausen, der Partnergemeinde des Olbernhauer Ortsteils Dörnthal, aufzutreten, kündigt Brückner an.

Der Orchestervorstand blickt unterdessen auch auf das vergangene Jahr zurück. 39 Proben und 42 Auftritte absolvierten die 67 Musiker demnach 2019. Ein besonderer Tag war der 7. Juli, an dem 25 Jahre Saigerhütten-Knappschaft gefeiert wurde. Seit 25 Jahren treten damit auch die Musiker des Musikkorps in den historischen Saigerhüttentrachten von 1831 auf, so Brückner. Am 7. Juli fand gleichzeitig die Feier für die Ernennung der Montanregion Erzgebirge zum Unesco-Welterbe statt. Die Teilnahme am Großen Sächsischen Bergmännischen Zapfenstreich in Freiberg zur Übergabe der Welterbe-Urkunde war ein besonderes Ereignis, so Brückner.

Neben weiteren Konzerten verweist der Orchestervorstand auch auf zwei neue Instrumente. So erhielt das Orchester eine aus Mitteln des Freistaates finanzierte Bassklarinette im Wert von 13.000 Euro, die der Sächsische Musikrat als Dauerleihgabe zur Verfügung stellt. Über den gleichen Fonds wurde ein Baritonsaxofon über den Musikrat im Wert von 8000 Euro beschafft. (bz)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...