Abriss und Neubau: Pläne für den Kindergarten

Pockau-Lengefelder Stadtrat beschäftigt sich mit Kita in Wernsdorf

Pockau-Lengefeld.

Die Stadträte von Pockau-Lengefeld treffen sich am Dienstag zu ihrer nächsten öffentlichen Sitzung im Lengefelder Rathaus. Dabei geht es auch um die Zukunft der Kindertagesstätte "Regenbogen" im Ortsteil Wernsdorf. An dem Gebäude herrscht dringend Handlungsbedarf.

Der Kindergarten sei nicht mehr sanierungsfähig, teilt Bürgermeister Ingolf Wappler (CDU) mit. Deshalb sei ein Ersatzneubau für das Gebäude geplant, ergänzt das Stadtoberhaupt. Das bedeutet nichts anderes als Abriss und Neubau. Die Pläne sind bereits im Ausschuss diskutiert worden. Auch mit Eltern, Ortsschaftrat und Vertretern der Kindertagesstätte wurde schon gesprochen. Nun sollen die Volksvertreter darüber abstimmen, dass die Stadtverwaltung die Planungen weiter vorantreiben darf. Ersten Schätzungen zufolge sei mit Kosten von etwa 900.000 Euro zu rechnen, sagt Wappler.

Das Kinderhaus "Regenbogen" gibt es bereits seit 1954. Leiterin Ute Möckel hält den geplanten Neubau für dringend notwendig. "Es ist eine alte Einrichtung. Zwar wurde immer mal etwas am Gebäude gemacht. Doch der aktuelle Zustand wird den heutigen Ansprüchen nicht mehr gerecht", erklärt Möckel. Von ihr und ihren Kolleginnen werden Kinder ab zwei Jahre betreut. "Gern würden wir auch jüngere Kinder aufnehmen. Das ist aus Platzgründen aber nicht möglich", ergänzt die Leiterin. Aktuell zählt das Kinderhaus "Regenbogen" 14 Jungen und Mädchen im Kindergarten- und Krippenbereich sowie 15 Kinder im Hort.

Neben der Kindertagesstätte in Wernsdorf beschäftigen sich die Volksvertreter außerdem mit der Aufhebung von Bebauungsplanentwürfen. Abermals stehen Arbeiten im Lengefelder Rathaus auf der Tagesordnung. Das Außengelände soll neu gestaltet werden. Außerdem stimmen die Gemeinderäte über die Erneuerung der Straßenbeleuchtung an der Ringstraße in Pockau und an der Oederaner Straße in Lengefeld ab.

Der Stadtrat von Pockau-Lengefeld kommt am Dienstag zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung zusammen. Beginn ist 19.30 Uhr im Sitzungssaaldes Lengefelder Rathauses. Nach der Eröffnung und den Informationen des Bürgermeisters ist eine Bürgerfragestunde angesetzt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...