Abschied fällt emotional aus

Tobias Braun ist künftig in der Landeshauptstadt Dresden tätig. Damit verlieren die Seiffener einen sehr beliebten Kantor.

Seiffen.

Es soll ja Kirchgemeinden geben, in denen es um das Verhältnis zwischen Pfarrer und Kantor nicht zum Besten steht. Davon hat der Seiffener Pfarrer Michael Harzer auch schon gehört: "Bei uns war das aber ganz anders, es gab kein Gegeneinander, sondern nur ein Miteinander. In den sozialen Medien im Internet wurde für uns der Begriff Dreamteam geprägt." Seit gestern gibt es dieses Traum-Gespann nicht mehr, denn Kantor Tobias Braun ist im Gottesdienst in der Bergkirche verabschiedet worden.

Es war ein Abschied mit Tränen, bei dem auch Kantor und Pfarrer feuchte Augen bekamen. "Es ist keine Schande, wenn ich Wehmut empfinde. Das Wochenende war sehr emotional, am Samstag hatten wir das letzte Konzert und heute die Verabschiedung", sagte Braun.

Zwölf Jahre lang war er in Seiffen tätig, jetzt zieht es ihn der Liebe wegen nach Dresden zu seiner Frau Britt Großmann-Braun, mit der er in den vergangenen Jahren eine Fernbeziehung führte. Das Blaue Wunder wird er nun häufiger sehen, denn die Kirche in Dresden-Loschwitz steht nur wenige Schritte von diesem Wahrzeichen entfernt. "Es ist schade, dass er geht, wir bedauern das ganz sehr", sagten die Heidersdorfer Gisela und Lothar Klee.

Pfarrer Michael Harzer sprach sich für die Einführung einer Ablösesumme für Kantoren aus. Er könne sich "100 Millionen Euro vorstellen", sagte er mit einem Zwinkern. Darüber konnte Andrea Franke vom Kirchenvorstand der Kirchgemeinde Dresden-Loschwitz nicht lächeln: "Wir sind eine arme Gemeinde, freuen uns aber sehr auf unseren neuen Kantor." Als Schlussstück auf der Seiffener Orgel gab Tobias Braun einen musikalischen Scherz von Gottfried Fischer zum besten. "Das habe ich sonst immer als letztes Stück vor meinem Urlaub gespielt."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...