Ausschuss für Wahl in Wolkenstein gebildet

Bauamtsleiter Jens Voigt sitzt dem Gremium vor

Wolkenstein.

Im kommenden Jahr wird in der Stadt Wolkenstein ein neuer Bürgermeister gewählt. Schon jetzt werden dafür die Weichen gestellt. Damit der Urnengang ordnungsgemäß vonstatten gehen kann, ist ein Wahlausschuss nötig. Dieser wurde nun gebildet.

Die Verwaltung hatte das Thema auf die Tagesordnung des Stadtrates setzen lassen, sodass die Räte gemeinsam über die Zusammensetzung befinden konnten. Größere Diskussionen gab es nicht, das Gremium stimmte einstimmig der Beschlussvorlage zu. Dieser ist zu entnehmen, dass Jens Voigt Ausschussvorsitzender ist. Er ist in der Stadtverwaltung Wolkenstein als Bauamtsleiter tätig. Zur Stellvertreterin wurde Ilona Simon aus der Allgemeinen Verwaltung/Kämmerei bestimmt. Darüber hinaus votierten die Räte für drei Beisitzer und für deren Stellvertreter.

Laut sächsischem Kommunalwahlgesetz obliegt dem Gemeindewahlausschuss nicht nur die Leitung der Bürgermeisterwahl, sondern auch das Verkünden des Wahlergebnisses. Bei der Frage, aus wie vielen Personen der Ausschuss bestehen sollte, gibt das Gesetz eine Spanne an. So sind zwei bis sechs Beisitzer möglich.

Der Wahltermin steht bereits seit längerer Zeit fest. Die Bürgermeisterwahl ist für den 10. Mai kommenden Jahres angesetzt. Das Gremium hatte im September einstimmig für diesen Termin gestimmt. Darüber hinaus legten sie fest: Sollte es keinem der antretenden Kandidaten gelingen, im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit der Stimmen zu erreichen, folgt am 7. Juni der zweite Wahlgang. (mit jwen)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...