Ausstellung noch bis Ferienende zu sehen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Annaberg-Buchholz.

Die Geschichte von der ersten Landvermessung im Erzgebirge beziehungsweise in Sachsen bis zum modernen Schulatlas wird in der Sonderausstellung im Erzgebirgsmuseum in Annaberg-Buchholz dokumentiert. Das Besondere an ihr: Erarbeitet, kuratiert und gestaltet wurde die Exposition von Schülern des Landkreisgymnasiums Sankt Annen in Zusammenarbeit mit dem Museumsteam. Den Ausgangspunkt bildete die Beschäftigung mit der Publikation "Schulstadt Annaberg-Buchholz" von Karl-Heinz Vogel. "Eine spannende Beschäftigung mit einem für uns bis dahin eher wenig beachteten Thema", sagen die Jugendlichen rückblickend. Ihre Schau ist noch bis zum 28. August zu sehen. (af)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.