Bau von Skitunnel am Fichtelberg gestartet

Millionenschwere Investitionen für Junioren-Weltmeisterschaft

Oberwiesenthal.

Er gehört zu den wichtigsten Projekten bei der Vorbereitung der Junioren-Weltmeisterschaft in den nordischen Skidisziplinen Anfang des nächsten Jahres im Wintersportort Oberwiesenthal: der 120 Meter lange Fußgänger- und Rettungstunnel, der zur sicheren Querung der FIS-Rennstrecke unter der Seilbahn am Hang des Fichtelberges dient. In ihrer Sitzung im März hatten die Mitglieder des Stadtrates die ersten Arbeiten für einen Gesamtumfang von knapp 2,9 Millionen Euro an ein Unternehmen aus Annaberg-Buchholz vergeben. Anfang des Monats ist mit den Arbeiten begonnen worden.

Dabei war das Vorhaben im Rat nicht unumstritten. Zumal sich nach den ersten Planungen, bei denen noch von einer Länge von 80 Metern ausgegangen worden war, eine Korrektur auf die nunmehr 120 Meter erforderlich gemacht hatte. Der Tunnel selbst ist laut Bürgermeister Mirko Ernst (FDP) eine Forderung des Internationalen Skiverbandes FIS.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    soehme
    24.05.2019

    Hier gibt es wohl keine Einwände durch die diversen Naturschutzverbände ??
    Neue Liftanlagen werden mit Vehemenz bekämpft und verhindert, solche Eingriffe in die Natur aber geduldet - man muß sich schon wundern !!??



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...