Bauland wird teurer

Preise steigen auch in Mittelsachsen

Flöha.

Nicht nur die Baupreise steigen, auch Bauland wird in Mittelsachsen immer teurer: Im Schnitt kostet ein Quadratmeter baureifes Land 38 Euro. Das geht aus Zahlen des Statistischen Landesamts für 2018 hervor. Ein Jahr zuvor waren es erst annähernd 30 Euro. Trotzdem trübt das die Kauflaune keineswegs ein. 359 solcher Grundstücke wechselten den Eigentümer - deutlich mehr als 2017, für das die Statistiker nur 223 Vertragsabschlüsse verzeichneten. Insgesamt wurden bei Grundstücksverkäufen in Mittelsachsen 2018 annähernd 29 Millionen Euro umgesetzt. Dennoch: Im sachsenweiten Vergleich sind Baugrundstücke günstig. Während für baufreies Land im Erzgebirgskreis pro Quadratmeter im Durchschnitt 45 Euro fällig werden, sind es im Landkreis Zwickau 49 Euro. Im Chemnitzer Umland schlägt baufreies Land im Durchschnitt mit 52 Euro zu Buche, im Landkreis Leipzig sind es 109 Euro und in der Stadt Leipzig 265 Euro. (acr)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...