Bergfest: Vereine geben den Ton an

So manche Überraschung hat das 13. Pobershauer Bergfest auch am Wochenende parat gehalten. So brachte zum Beispiel der Pobershauer Karnevalsverein (PKV) die Besucher zum Gruseln. "Wir haben eine Fabrik des Grauens gestaltet", erzählte Jana Reichel vom PKV. Die Turner des TSV 1872 Pobershau bekamen für ihre kombinierten Hebe- und Balancevorführungen viel Applaus (Bild oben links). Mit wehendem Haupthaar ging der Luftgitarrenwettbewerb (rechts) vonstatten. Auf eine Bewertung wurde verzichtet. "Jeder, der kein Problem damit hat, sich in der Öffentlichkeit zum Affen zu machen, ist ein Gewinner", sagte Martin Kraus. Der Vereinsvorsitzende von "Rock auf dem Berg" ging mit gutem Beispiel voran, schüttelte die Kunstmähne und malträtierte die Gummigitarre. Der Deutsch-böhmische Handwerkermarkt war ein Anziehungspunkt (unten Mitte) und zum Lampionumzug (links) mit der Pobershauer Bergkapelle kamen viele Kinder mit ihren Eltern. Sie wurden mit modernem Geleucht ausgestattet und zogen ein großes Stück durch Pobershau. (dit)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...