Berglandmusikanten stehen vor Premiere

Das Ensemble aus Olbernhau gibt erstmals ein Konzert in einer Kirche. Mit dabei sind vier Nachwuchsmusiker.

Olbernhau.

Auch nach 63 Jahren erleben die Berglandmusikanten Olbernhau noch Premieren. Das Ensemble gibt in Pfaffroda sein erstes Konzert in einer Kirche. "Das war schon lange unser Wunsch. Es hat sich nur noch nicht ergeben", so der Vereinsvorsitzende René Oestreich.

Dieses Mal klappt es. Am 16. Dezember bietet das Ensemble ein aus erzgebirgischen, christlichen und traditionellen Weihnachtsliedern bestehendes Programm - als eines von insgesamt sieben Konzerten in der diesjährigen Advents- und Weihnachtszeit. Gespielt und gesungen werden unter anderen "O du fröhliche", "Ihr Kinderlein kommet", "Dr Bargma", der "Schneeschuhfahrermarsch" und Choräle wie "Sanctus".


Mit von der Partie werden in Pfaffroda vier Nachwuchsmusiker sein. Lukas Fischer ist schon fast ein Jahr dabei. Allerdings startet auch er in seine erste Advents- und Weihnachtszeit mit den Berglandmusikanten. "Ich freue mich schon darauf", sagte der 15-Jährige aus Blumenau. Celina Endtmann, Richard Neuber und Sarah Oestreich konnte das Ensemble erst vor Kurzem für sich gewinnen. Die Kontakte kamen über Freunde und Familien zustande. Ihr Handwerk erlernt haben alle vier Nachwuchsmusiker an der Kreismusikschule. "Wir sind sehr froh, dass wir die jungen Leute haben", sagte Uta Oestreich. Sie übt mit ihnen auch außerhalb der regulären Probenzeit. "Sie geben sich sehr viel Mühe und sind mit Feuereifer dabei", so die Olbernhauerin.

Lukas, Celina, Richard und Sarah spüren, dass die alten Hasen sie respektieren. Die Älteren helfen ihnen, wo sie können. Auch die Eltern stehen hinter ihren musizierenden Kindern. "Sie übernehmen unter anderem jede Menge Fahrdienste. Das ist nicht selbstverständlich", so Uta Oestreich. Dass sie täglich üben müssen, wissen die vier allemal, auch wenn der eine oder andere manchmal eine Extramotivation zum Proben braucht.

Etwa 30 Konzerte haben die Berglandmusikanten Olbernhau diese Saison gegeben. Das Repertoire der Gruppe beläuft sich auf etwa 420 Lieder, wie ihr musikalischer Leiter Tony Neuber erklärte. Diese werden jedoch nicht immer gespielt. Bis zu 70 Stück sind abrufbar. Jedes Konzert füllt etwa drei Stunden und umfasst 32 Titel ohne Zugaben. In der Saison kommen 18 Titel hinzu.

Das Konzert findet am 16. Dezember in der Kirche Pfaffroda statt. Beginn: 18.30 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...