Bernhardt löst Tischendorf ab

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Einen neuen Vorsitzenden hat der erzgebirgische Kreisverband des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Südwestsachsen. Andreas Bernhardt (Foto) aus Oelsnitz ist bei einer Sitzung am Wochenende im Bergbaumuseum von den anwesenden Mitgliedern gewählt worden, informierte der DGB. Der langjährige Gewerkschafter und das Mitglied der IG Bau löst in der ehrenamtlichen Funktion den bisherigen Vorsitzenden Klaus Tischendorf ab. Bernhardt schwor die Gewerkschafter auf die anstehende Bundestagswahl ein. Er wolle Gewissheit darüber schaffen, wem man im September seine Stimme geben könne. Wenn man sich das aktuelle Abstimmungsverhalten einiger Parteivertreter anschaue, so Bernhardt, sehe man, dass nicht jeder, der sich dafür ausgebe, ein Vertreter der kleinen Leute sei. (urm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.