Böhmischer Nebel - Forscher bitten um Anmeldung

Seiffen.

Wie wirken sich die aus tschechischen Industrieanlagen stammenden Abgase auf die Gesundheit der Menschen in der Grenzregion aus? Welche Stoffe gelangen bei Südostluft mit dem Wind in die hiesigen Orte? Diese und weitere Fragen wollen Forscher im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Odcom-Projektes beantworten. Die Präsentation der Ergebnisse sei für Montag, 3. Juni, vorgesehen, korrigierte die Projektmitverantwortliche Anja Zscheppang am Montag. Beginn: 18 Uhr. Veranstaltungsort: Buntes Haus in Seiffen. Wichtig für die Besucher sei eine rechtzeitige Anmeldung. Diese ist bis zum 25. Mai möglich. Die Anzahl der Plätze sei auf 80 limitiert. Wer teilnehmen will, kann sich an den Forschungsverbund Public Health Sachsen wenden. (geom) E-Mail Public.Health@mailbox.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...