Broschüre beleuchtet Alphabetisierung

Annaberg-Buchholz.

Allein in Sachsen können rund 200.000 Erwachsene nicht richtig lesen und schreiben, wie aus Zahlen der Koordinierungsstelle Alphabetisierung (Koalpha) hervorgeht. Diese hat jetzt eine Broschüre veröffentlicht, die Beispiele guter Praxis in der Grundbildungsarbeit enthält, um die Situation zu verbessern. Einer der Beiträge stammt von Andreas Kleinitzke, der in Annaberg-Buchholz den seit drei Jahren bestehenden Alphabetisierungskurs beim CJD Sachsen leitet, wie Koalpha mitteilt. Der Sozialpädagoge beschreibt, wie die Teilnehmer überhaupt in den Kurs finden. Viele kämen übers Jobcenter. "Häufig kommt es aber auch vor, dass Angehörige von Teilnehmenden in den Kurs einsteigen, denn es ist oft so, dass dieses Problem sozusagen sozial vererbt wird", sagt Kleinitzke. Die Broschüre gibt es gedruckt beim CJD Annaberg, Frohnauer Gasse 17, und im Internet. (urm)www.koalpha.de

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.